Das Marburger Konzentrationstraining besteht aus dem Training für das Kind und der begleitenden Elternarbeit. Es ist als Gruppentraining konzipiert.

Welche Kinder trainieren?

Besonders profitieren von einem Konzentrationstraining die Kinder,
• die sich leicht ablenken lassen
• die noch nicht selbständig arbeiten können
• die sich wenig zutrauen
• die sehr viel Zuwendung brauchen
• die ein Defizit in einem oder mehreren Bereichen haben (Wahrnehmung, Sprache, Motorik,   Leistungsvermögen…)
• die Anzeichen einer Aufmerksamkeitsstörung (ADHS) haben
• die schlecht mit Misserfolg umgehen können
• die schulmüde sind

Methoden

- Das Training setzt an der Verbesserung der Aufmerksamkeitssteuerung der Kinder an. Dies geschieht mit Hilfe der verbalen Selbstinstruktion, einer Technik aus der kognitiven Verhaltenstherapie.
- Mit verschiedenen Übungen werden Feinmotorik, Wahrnehmung, Denk- und Merkfähigkeit sowie Lang- und Kurzzeitgedächtnis trainiert.
- Durch das Gruppensetting und besonders in den Spielen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der Interaktion und der Einübung von Regeln

Ziele
 
- reflexiver Arbeitsstil statt impulsivem Vorgehen
- Selbständigkeit
- vernünftiger Umgang mit Fehlern
- Verbesserung der Leistungsbereitschaft
- Zutrauen in eigenes Können
- Stärkung der Eltern
- Verbesserung der Eltern – Kind – Interaktion

Dieses Training kann vom Arzt verordnet werden, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern!

Termine: bitte in der Praxis erfragen