GEDÄCHNISTRAINING

Zur allgemeinen geistigen Aktivität gehören beispielsweise die Tagesgestaltung, Kontaktpflege, und Freizeitaktivitäten sowie geistiges Training.

Durch Jogging hält sich der Mensch jung und körperlich fit. Um geistig in Form zu bleiben, gibt es das
Gehirn-Jogging. Dieses Training von Geist und Gedächtnis ist nicht nur ein Mittel um geistig in Form zu
bleiben, sondern auch eine wirksame Waffe gegen das Altern.
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass bei zu geringer oder einseitiger geistiger Belastung die kognitiven Leistungen abnehmen, und gerade im Alter wird das Nachlassen von geistigen Fähigkeiten zum Problem, weil der Mensch dadurch den Kontakt zur Umwelt verliert, was wiederum den Alterungsprozess beschleunigt.

• Aus informations-psychologischer Sicht ist es wichtig, folgende drei Grundtätigkeiten zu trainieren:

• Informationen möglichst schnell und sicher aufzunehmen und zu verarbeiten

• Informationen mehrere Sekunden lang im Bewußtsein verfügbar zu halten (unmittelbares Behalten).

• Informationen im Gedächtnis abzuspeichern und wieder daraus hervorzuzuholen (mittelbares Behalten).

Es ist wichtig schon frühzeitig mit dem Trainieren von Gedächtnisleistungen zu beginnen. Meist kommt eine Unterbeschäftigung mit dem Beginn der Rentenzeit. Durch den Wegfall der Arbeit fehlen spezielle Aufgaben, wichtige konzentrative Leistungen, schnelle Entscheidungen und Umsetzungen waren gefragt, diese spielen jetzt meist keine große Rolle mehr. Auch bei jungen Menschen, die z.B. arbeitslos sind oder eintönige Beschäftigungen nachgehen, lassen die geistigen Fähigkeiten nach.

Bei Interesse nehmen Sie bitte telefonisch mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern auch bezüglich der Kostenübernahme.